Freitag, Januar 15, 2010

abendrot



im abendrot verglüht der tag
das schilf rauscht leis im wind
und einer hält für uns die wacht
wenn wir beim schlafen sind


die nacht ist dunkel
seid nicht bang
die birke rauscht im wind
nur einer singt
die wacht ist lang
wenn wir beim schlafen sind


im morgenrot erwacht der tag
das zelt steht leicht im wind
und jeder der im traume lag
vergißt die nacht geschwind

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Site Meter