Mittwoch, Juni 27, 2012

weinendes herz und nachtgelächter


weinendes herz und nachtgelächter
gaben sich ein stelldichein
wollten tanzen einen reigen
voller lust und traurigkeit

küßten sich bei nacht und nebel
tranken schampus und absinth
liefen durch das tal der träume
auf der suche nach dem glück

und sie fragten tier und blumen
wo das glück zu finden wär
doch die blumen weinten tränen
und tiere lachten nur

als die nebel dann verschwanden
kam da auf das morgenrot
weinend' herz und nachtgelächter
wollten gute freunde sein

Montag, Juni 18, 2012

laßt unsere bäume stehen !


laßt unsere bäume stehen
damit wir können gehen
und so die sonne sehen :
scheint sie durch's blätterdach

laßt unsere tiere schreiten
durch wald und wiesen-weiten
wo wasser sie geleiten :
bis hin zum stillen see

laßt unsere vögel fliegen
und sich im winde wiegen
dort wo die wasser spiegeln :
im mondenlicht zur nacht

laßt unsere meere rauschen
das tiefe blau belauschen
mit nirgendwas zu tauschen :
für augen und für ohr

Donnerstag, Juni 14, 2012

dort bei dem edelweiß


 dort bei dem enzian
dort bei dem edelweiß
dort wo die berge glüh'n
im abendrot

da war ich viele male
mit der liebsten mein
dort wo die berge glüh'n
im abendrot

die zeit ist längst
vom wind hinweg geweht
die liebe ist nicht mehr
sie ist nicht mehr

Sonntag, Juni 10, 2012

die fahrten , die so endlos waren ...

Azteken - Kalender - Mexiko

die fahrten - die so endlos waren
 und voller fremder einsamkeit
 die bin ich frei und oft gefahren
 von einst - bis in die neue zeit

die sterne - zählte ich im liegen
 auf blankem holz - in klarer nacht
 im suff von wermut konnt' ich wiegen
 vergaß den schmerz mit aller macht

die lieder - die ich gern' gesungen
 entflogen mir im wind der zeit
 ich bin in träumen nachgesprungen
 doch alles lag mir viel zu weit

die fahrten - die so endlos waren
 und voller fremder einsamkeit
 die bin ich frei und oft gefahren
 von einst - bis in die neue zeit

Donnerstag, Juni 07, 2012

windlos schweben träume nieder

Carissa  macrocarpa - Südafrika

windlos schweben träume nieder
sanft auf blüten - taubefeuchtet
schweigend schreitet eine elfe
über wiesen - mondbeleuchtet

Samstag, Juni 02, 2012

der regenbogenfisch


ich tauche in die tiefe see
such' mir den regenbogenfisch
der leuchtet - daß ich besser seh'
will schreiben einen brief an dich :

der tintenfisch bringt tinte mir
mit seefedern da schreibe ich
schnell fliegt ein segelfisch zu dir
im brief steht nur : ich liebe dich !
Site Meter