Dienstag, Dezember 24, 2013

über leere , weiße felder ...

Hochberg / Remseck  im Schnee 

über leere - weiße felder
bläst der ostwind seine lieder -
und die nebelkrähen flattern :
fallen kreichend auf und nieder
 
tiere schreiten aus dem walde
äsend - still und märchenschön -
weiße flocken schweben nieder :
fern kann ich schon lichter sehn
 
über leere - weiße wege
stapfe ich und singe lieder -
und mein herz ist voller freude :
meine freunde seh ich wieder !

Donnerstag, Dezember 19, 2013

drum geh' ich meinen schlendrian ...

in wald und feld - die blumen sind
verblüht - verweht vom wind -

der winter drängt mit aller macht
mit frost und schnee zur nacht -

verstummt ist auch der vogelsang :
drum geh' ich meinen schlendrian ...

Samstag, Dezember 14, 2013

jahreszeiten

Herentals

bricht der winter herein
jeder fiert - stein und bein -
alles liegt  unter schnee
felder - wiesen und see
 
kommt der lenz still und leis
und vertreibt frost und eis -
alle wiesen sind grün
können blumen erblüh'n
 
ruft der kuckuck im wald
kommt der sommer recht bald -
brennt am wege der mohn
reift der weizen auch schon
 
wenn der sommer verblüht
sich der herbst dann bemüht -
bläst die blätter im sturm
sitzt der falke im turm

Donnerstag, Dezember 12, 2013

die saiten flüstern mir ...

Herentals

 
meine melodien flüstern mir die saiten
wortlos ins ohr

die fehlenden worte besuchen mich nachts
und fordern ihr lied
 



 

Freitag, Dezember 06, 2013

schlaf mein kind , die nacht ist dunkel

 
schlaf mein kind - die nacht ist dunkel
nur der mond scheint hinterm haus
auch der hund liegt müd am ofen
und es schlafen katz und maus
 
schlaf mein kind  - die nacht ist lang
eine eule ruft vom turm
sei in deinem traum nicht bang
drinnen stille - draußen sturm
 
schlaf mein kind - geht nacht zu ende
sandmann kommt  - und sandmann geht
wach nun auf aus deinem traume
weil die morgensonne steht  
 
schlaf mein kind  - die nacht ist dunkel
nur der mond scheint hinterm haus
auch der hund liegt müd am ofen
und es schlafen katz und maus

Mittwoch, Dezember 04, 2013

die sonne fällt – wie blut - so rot


Beulich / Hunsrück im Abendrot
 
am wege harrt ein apfelbaum :
von wind und wetter arg zerzaust -
 
ein vogel schreckt die abendstille :
die sonne fällt – wie blut - so rot !
Site Meter