Freitag, Juni 25, 2010

ja einstmals lief ich über die heide


ja einstmals lief ich über die heide
wo wir zusammen gegangen sind
ach wie so glücklich waren wir beide
träumend im gras im sommerwind
doch viele jahre sind vergangen
erinnerung und sommerwind 
und keinen kuß auf deinen wangen
weil wir nie mehr beisammen sind 

auch morgen lauf ich über die heide
wo wir zusammen gegangen sind
bin nun allein - hab keine freude
dann frag ich leis den sommerwind :
hast du die liebste mein gesehen
so bring von mir ihr einen gruß 
wenn wieder sommerwinde wehen
bring von der liebsten einen kuß !

und bin ich alt - geh über die heide
wo wir zusammen gegangen sind
ich geh allein - und nicht wir beide
schon lang frag ich nicht mehr den wind 
die jahre sind zu schnell vergangen
die liebste mein kehrt nie zurück
zur heide bin ich doch gegangen
im grase träumend - kurzes glück

und sterb ich einst am rande der heide
wo wir zusammen gegangen sind
begrabt mich still auf meiner heide
im winter oder sommerwind
die liebe konnt ich nie vergessen 
im traume lag sie neben mir
bringt mir der tod ruh und vergessen 
ich wünscht - sie ruht still neben mir 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Site Meter