Donnerstag, Februar 17, 2011

ich warte wohl am wegesrand



 ich warte wohl am wegesrand
wenn schwalben wiederkehren
ich liege dort im weichen gras
will von der sehnsucht zehren

ich schau den weißen wolken nach
die hoch am himmel fliegen
ich lasse mich im frühlingswind
ganz sanft im traume wiegen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Site Meter