Dienstag, Februar 22, 2011

es fährt kein zug zum niemandsland


es fährt kein zug zum niemandsland
wo nesseln steh'n am wegesrand

die natter durch das farnkraut kriecht
der wald nach herben düften riecht

das weidenröschen blüht im wind
die gleise überwuchert sind

das land dahinter – unbekannt
schon lang' fährt nichts zum niemandsland

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Site Meter