Sonntag, Januar 22, 2012

die blume auf der heide


die blume auf der heide
ist längst verblüht und steht
verloren - wie wir beide
grad wo der herbstwind weht
die birken ohne blätter
in silberfeinem weiß
bewegen bei dem wetter
die zarten zweige - leis

aus dem machandelbaume
der drossel ruf erklingt
ich lausche wie im traume
und wander fort beschwingt
die weißen wolken ziehen
der herbst frischt auf den wind
muß in den sand mich knien
ein blümlein ich noch find

ich laß das blümlein stehen
am weg - im kalten wind
im frühling will ich gehen
ob ich das blümlein find ?
wenn ich das blümlein finde
und wenn das blümlein blüht
sing' ich in alle winde
so froh ist mein gemüt !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Site Meter