Freitag, November 30, 2012

der nebel steht auf wiesen

Meum athamanticum - Bärwurz 'köppernickel' - Sayda Erzgebirge

die nacht fällt in den morgen  
der nebel steht auf wiesen  
ich seh’ die bäume tanzen
wie geisterhafte riesen

ein tier springt aus der wiese
ich kann es kurz nur sehen
sehr dicht ist nun der nebel
ich muß doch weiter gehen

den weg such’ ich im nebel
mir kommt’s vor wie im traum
vor mir steht dann ein mann
und ist doch nur ein baum

schon singt der erste vogel
der nebel wird noch dichter
die turmuhr schlägt grad sieben
ich seh’ die ersten lichter 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Site Meter