Sonntag, September 02, 2012

meertraumnachtlied

Museum Iraklion - Kreta 1964


auf wilden wogen will ich tanzen
wenn der blanke mond sich zeigt
und der himmel dann im ganzen
fein besternt und lieder geigt

meerschaumblüten will ich pflücken
noch bevor die nacht vergeht
und das kann mir heut gelücken
weil der wind von süden weht

mit delphinen will ich schlafen
tief im dunkelblauen meer
und die lieder - die vom hafen
schweben sanft dann zu mir her
 
laßt mich träumen - laßt mich schlafen
bis der mond ins wasser fällt
auf dem sand im alten hafen
hat mich wieder diese welt

1 Kommentar:

  1. Ganz meisterhaft geschrieben.

    Cees van der Duin

    AntwortenLöschen

Site Meter