Montag, September 20, 2010

COPIAPÓ : warum ...?


in jungen jahren war ich selber
bergmann unter tage ( 1200 m )
und darum kann ich mir das drama
bei COPIAPÓ
recht gut vorstellen wie es ist :
wenn der schacht einbricht
und man ein gefangener
der dunkelheit
unter der erde ist

darum bewundere ich
die kumpels von COPIAPÓ
welchen überlebenswillen
und mut sie haben

und ich wünsche :
sie mögen alle gesund
und bald
das licht des tages
wieder erblicken
und familie und freunde
wieder in die arme nehmen können

nur frage ich mich aber doch :
wie konnte das passieren ?

ps. COPIAPÓ
kenne ich schon lange :
denn ich habe in meiner
kakteensammlung
die "copiapoa hypogea "

 Copiapóa  hypogéa - Chile

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Site Meter